Fußballnachmittag am Sportplatz Kirchau

 

Samstag, 5. August in Kirchau, die Hitze hält sich glücklicherweise in Grenzen. Es steht der, zur Tradition gewordene Fußballnachmittag am Programm.

Am Anfang ein Vergleich zweier Nachwuchsmannschaften aus Scheiblingkirchen. Die U14 misst sich mit der U16. Letztendlich setzten sich die etwas älteren klar mit 6:2 durch. Danach finden zwei Spiele gleichzeitig statt. Kirchberg mit der U9, und Pottschach mit der U10 spielen gegen ihre Alterskollegen aus Scheibling. Die zahlreichen Zuschauer sehen Nachwuchsfußball vom feinsten. Auch in diesen beiden Paarungen behalten die Jungs und Mädels aus Scheiblingkirchen die Oberhand.

Weiter ging es mit dem Spiel der MinstrantInnen aus Kirchau gegen ihre KollegInnen aus Hassbach. In einem sehr emotionalen, auf Augenhöhe geführten Spiel, konnten sich die Jungs und Mädels aus Kirchau hauchdünn mit 3:2 dursetzten.

Zum Abschluss, wie seit ewiger Zeit, das Spiel Ledig gegen Verheiratet. Eine Premiere gab es trotzdem. Bei den Ledigen spielte heuer auch eine junge Dame mit. Schon lange nicht so ein ausgeglichenes Spiel der beiden Lager gesehen. So war es nur logisch, dass es nach 90 Minuten 2:2  unentschieden stand.

 

Herzlichen Dank an alle Teilnehmer und Helfer!!!!!!

 

Spieltermine aktuell

Siehe Spiele

Besuch in Csornai !

Am Samstag den 1. Juli besuchten wir den SC Csornai, nicht weit der Österreichischen Grenze, in Ungarn. Leider waren es nur gezählte neun Leute die sich gegen Mittag auf den Weg machten. Wenn man die, besser gesagt den  Fußmaroden wegrechnet blieben nicht recht viele Spieler übrig. Dankenswerterweise halfen uns die Freunde aus Ungarn mit einigen Spielern aus, und wenn man das Ergebnis von 4:6 betrachtet, weiß man, dass es diese  auch ernst gemeint haben. Der erste Sieg gegen die routinierten Herren aus unserem Nachbarland.   Das Sportliche stand, wie immer bei den Begegnungen mit Csornai, nicht im Vordergrund. Vielmehr war es das Gesellschaftliche und die Pflege des Kontakts, was den Nachmittag zu einem besonderen machte.

Wie immer wurden wir bestens und reichlich, mit einer herrlichen Gulaschsuppe, aber auch flüssigen Nahrungsmitteln versorgt. ;-) 

Nochmals herzlichen Dank an Roli, den Organisator und Motivator.